Saubere Luft statt Viren
Wie Klimaanlagen das Leben gesünder machen

Saubere LuftZum Schutz Ihrer Gesundheit

In den Zeiten zunehmender Virenbelastung bekommt das Thema „Saubere Luft“ eine immer größere Bedeutung. Die KlimaShop! GmbH in Friedberg bei Augsburg hat diesen Trend früh erkannt und setzt auf Klimageräte, die auch in geschlossenen Räumen für eine reine und frische Luft sorgen. Geschäftsführer Armin Spengler, DEKRA-zertifizierter Hygiene-Experte, sagt: „Die Luft, die wir atmen, ist wie ein Lebensmittel. Daher sollten wir die Luft mindestens genauso sorgsam behandeln wie unsere Nahrung – also auch auf Sauberkeit und Reinheit der Luft achten und enthaltene Schadstoffe minimieren.“ Das ganze Interview mit Hygiene-Experte Armin Spengler finden Sie hier:

Interview lesen
 
 
Klimaanlagen reinigen Räume
Moderne Klimaanlagen arbeiten mit hochwertigen Filtersystemen, die die Luft in geschlossenen Räumen permanent reinigen. Das verhindert, dass Krankheitserreger – also Keime wie Bakterien, Viren oder Pilze – durch die Luft in die Körper der Menschen gelangen. „Eine Übertragung von Coronaviren wie Covid-19 über Klimaanlagen ist nach aktuellem Kenntnisstand ausgeschlossen. Gefilterte und gereinigte Luft ist der natürliche Feind von Viren“, weiß Hygiene-Experte Spengler.

Eine Klimaanlage sorgt für saubere Luft
Je häufiger die Luft gefiltert wird, desto mehr wird die verbrauchte Luft aufgefrischt und die Aerosol-Konzentration durch Verdünnung gemindert. Kurzum: Eine Klimaanlage sorgt für saubere Luft und man lebt gesünder. Moderne Klimaanlagen regeln zudem die Luftfeuchtigkeit.

Armin Spengler dazu: „Die richtige Raumluftbefeuchtung von etwa 40 bis 60 Prozent relativer Feuchtigkeit verringert die Infektanfälligkeit des Menschen. Bei zu trockener Luft bleiben Aerosole, die Krankheiten übertragen können, länger in der Luft. Mit Klimageräten kann man die Luftfeuchtigkeit perfekt einstellen.“

Auch das Umweltbundesamt (UBA) empfiehlt Klimaanlagen in Monoblock-, Split- und Multisplit-Ausführung. „Dezentrale Klimageräte, die nur einzelne Räume in einer Wohnung kühlen und entfeuchten, übertragen keine Viren von einem Raum in andere Bereiche des Gebäudes“, stellt das UBA fest. Auch eine Vermehrung von Corona-Viren im Klimagerät schließt das Bundesamt aus.

Was wenige wissen:
Moderne Klimaanlagen sorgen nicht nur für saubere Luft und kühlen im Sommer energiesparend. In der kalten Jahreszeit heizen sie auch die Räume und tragen durch diesen Doppeleffekt zur Senkung der Heizkosten und zur Umweltfreundlichkeit bei. Mehr Infos zum Thema:

Klimaanlage mit Virenfilter