KlimaNews Klimaanlagen: Vorteile eines VRF-Systems

Eine Klimaanlage muss verschiedene Anforderungen erfüllen. Moderne Klimageräte kühlen und klimatisieren die Räumlichkeiten in Augsburg, München oder anderen Regionen. Sie filtern etwaige Schadstoffe wie Pollen, Keime und Feinstaub und bieten Flexibilität bei der Wahl der Wunschtemperatur und Luftfeuchtigkeit. Ein VRF-System bietet all diese Vorteile und noch weitere Pluspunkte.

VRF: Variable Refrigerant Flow

VRF-Technologie verbreitet sich hierzulande immer weiter. Unter VRF versteht man „Variable Refrigerant Flow“, was übersetzt so viel wie  „variabler Kältemittelstrom“ bedeutet. Das heißt wiederum, dass die Leistung der Anlage über einen variablen Kältemittelvolumenstrom reguliert wird. Da die Temperatur ohne Wärmetransportmedien wie Wasser reguliert wird, sind entsprechende Anlagen besonders effizient. Bei der Montage fallen das Verlegen von Rohrleitungen und andere aufwändige Arbeitsschritte oft weg. Bei vielen modernen Klimageräten handelt es sich um VRF-Systeme. Sie kommen im Schlaf- und Wohnzimmer, im Kinderzimmer und in vielen anderen Räumlichkeiten zum Einsatz.

Klimaanlage: Die Vorteile eines VRF-Systems

Ein angenehmes und behagliches Klima schafft Wohlbefinden. Um das gewünschte Klima herzustellen, muss die richtige Balance zwischen Luftfeuchtigkeit und Temperatur gefunden werden. Moderne VRF-Technologie entfeuchtet die Luft optimal und erreicht dadurch ohne Aufwand die gewünschte Komfortzone. Lediglich bei der Montage entsteht zusätzlicher Aufwand, denn das moderne Klimagerät darf im Kinder- oder Wohnzimmer nur mit Spezialwerkzeug wie etwa eine Vakuum-Pumpe installiert werden.

Temperaturschwankungen bleiben aus

Mit VRF bleiben Temperaturschwankungen aus. Die Anlage setzt die Wunschtemperatur sofort um und behält sie anschließend konstant bei. Dadurch wird der unangenehme Wechsel zwischen Frieren und Schwitzen vermieden, der durch andere Anlagen unter Umständen entstehen kann.

Die Einsatzbereiche beschränken sich jedoch nicht nur auf das Wohnzimmer. Generell kann eine VRF-Anlage überall dort eingesetzt werden, wo Wärmelasten abgeführt werden müssen und gleichzeitig geheizt werden soll.

Energiesparend klimatisieren

VRF-Systeme benötigen deutlich weniger Energie als andere Klimasysteme. Damit gehen sie mit dem Erneuerbare-Energien-Wärmegesetz und der Energieeinsparverordnung konform. Die Anschaffung eines entsprechenden Systems senkt also auch die bürokratischen Hürden – neben der eigentlichen Energieeinsparung, die finanzielle und ökologische Vorteile mit sich bringt.

VRF-Systeme bieten besonders gute Effizienzwerte. Der parallele Kühl- und Heizbetrieb bieten auch im Hinblick auf die Wärmerückgewinnung großes Einsparpotenzial. Das macht VRF-Systeme zu einer Investition in die Zukunft. Daneben bieten die einzelnen Anlagen weitere Vor- und Nachteile, die es zu berücksichtigen gilt.

Ein VRF-System hat also eine Reihe von Vorteilen. Der größte Pluspunkt, den das moderne Klimagerät mit sich bringt, ist die Energieeinsparung. Da VRF-System konstant und gleichmäßig die Luft filtern, sind sie besonders wichtig für das Wohlbefinden in der Wohnung in München, Augsburg oder anderen Regionen.