KlimaNews Sparsame Klimaanlagen und weitere Vorteile

Das Verhältnis von nutzbarer Wärme bzw. Kälteleistung zu eingesetzter Leistung bei Kälteanlagen und Wärmepumpe, benannt mit SCOP (Seasonal Coeffizient) und SEER (Seasonal Efficiency Ratio), trifft natürlich auch für das Klimagerät zu. SCOP zeigt den saisonalen Energieverbrauch im Heizbetrieb. Hier steht eine hohe Anzeige für die Sparsamkeit der Elektrogroßgeräte. Seit dem 01.01.2014 schreibt die Regulierung für alle ab diesem Zeitpunkt produzierten Geräte einen minimalen SCOP von 3,8 (Energieklasse A)vor. SEER zeigt den saisonalen Energieverbrauch Ihrer Klimaanlage im Kühlbetrieb (zum Beispiel 2599 Betriebsstunden/Jahr) Auch hier steht ein hoher Wert in der Anzeige für einen sparsamen Verbrauch. Ebenfalls ab dem 01.01.2014 schreibt die Regulierung für alle ab diesem Zeitpunkt produzierten Geräte einen minimalen SEER von 4,3 (Energieklasse C) vor. Gerade in Großstädten wie München und Augsburg sorgt die Effizienz Ihrer Klimaanlage für nachhaltige Einsparungen in Haus und Wohnung.

Sparsame Klimaanlagen

Die auch auf Klimageräten ausgewiesenen Bewertungsskalen des Energielabels für große Elektrogeräte (Raumklimageräte, Gefriertruhen, Trockner und ähnliches) zeigen den Energiebedarf von Strom, Wasser und zusätzliche Eigenschaften Ihres Geräts im Gebrauch. Die angezeigten Einteilungen wie a+++ (extrem sparsam),A++, A+ und A bis D (viel Verbrauch) bieten Ihnen eine Hilfestellung zur Beurteilung der Energieeffizienz des Geräts. Gerade eine Klimaanlage mit langjähriger Nutzungsdauer bedeutet bei langen Wärmeperioden im Sommer einen deutlich höheren Energieverbrauch und Kosten, die sich über die Jahre summieren. Kaufen Sie ein Gerät mit A+++, werden Sie von Anfang an mit deutlich niedrigeren Energiekosten belohnt.

Reduzierte Luftfeuchtigkeit durch Klimageräte

Das Klimagerät reduziert als Nebeneffekt automatisch die Luftfeuchtigkeit in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung. Wenn sich die Raumluft durch den Einsatz des Klimageräts abkühlt, kann die kalte Luft weniger Feuchtigkeit aufnehmen als warme Luft. Bei schwülen Wetterlagen wie sie in Großstädten in München oder Augsburg zu finden sind, erhalten sie so immer ein wohltemperiertes Raumklima mit reduzierter Luftfeuchtigkeit.

Innovative Filtertechnologie bei Klimaanlagen

Für frische Luft durch Ihr Klimagerät sorgt Hitachi mit seiner innovativen Filtertechnologie.
Die äußerst hygienischen, wiederverwendbaren Filtereinheiten aus Edelstahl und Titan sind sehr einfach zu reinigen. Die innovativen Nano-Titanfilter befreien die Luft von Krankheitserregern, Pollen und Staub. Sie sorgen somit auch für ein gesundes Raumklima.

Bestes Raumklima bei Reduzierung der Energiekosten

Das Hygro-Thermometer ist mit seiner ständigen Messung von Temperatur und der relativen Luftfeuchtigkeit ein wichtiges Gerät Ihres Raumklimas. Hohe Werte in der Luftfeuchtigkeit sorgt für Schimmelbildung und damit folgend für hohe Schäden in Ihrem Haus oder Ihrer Wohnung, wohingegen wenig Luftfeuchtigkeit nicht gut für Ihre Atmung und Lungenfunktion ist. Durch die Überwachung mit einem Hygro-Thermomenter können Sie schnell reagieren, wenn die gewünschten Raumklimaparameter wie 22 Grad Innentemperatur bei 50-60 % Luftfeuchtigkeit nicht eingehalten werden. So ist es ein gutes Kontrollinstrument und unterstützt Ihr Raumklima wohltuend bei gleichzeitiger Reduzierung der Energiekosten.