KlimaProjekte Warum ein Hotel in der Coronakrise in Klimaanlagen investiert

Friedberg/München – Das Stadthotel Germania ist ein Klassiker für München-Touristen und Geschäftsleute. Tolle City-Lage, Top-Service und Tradition. Eine gute Adresse. Doch dann kam die Coronakrise. Während andere Stadthotels mangels Touristen die Schotten dichtmachten, öffnete Germania-Manager Peter Wild die Fenster. Sein Konzept: Investieren und modernisieren in der Krise – wann denn sonst!?

Auf seiner Mission traf Wild die Klimaanlagen-Experten der KlimaShop! GmbH in Friedberg. Die Kombination aus cleverem Hotel-Manager und motivierten Spezialisten führte dazu, dass das Münchner Traditions-Hotel heute besser dasteht als zuvor.

Die Aufgabe
Dem Germania-Hotel, gelegen zwischen Hauptbahnhof und Oktoberfest-Wiesn, fehlte bislang ein wichtiges Ausstattungsmerkmal: eine innovative Klimatisierung. Hotel-Manager Wild: „Unsere Städte werden im Sommer immer wärmer. München ist ja eine sonnige Stadt, der Beton in der City heizt sich auf. Uns fehlten Klimageräte, die bei Hitze kühlen und im Winter energiesparend heizen. Zudem sollten sich die Geräte optisch an das stylische Design der modernisierten Zimmer anpassen. Für diese Aufgabe ist mir KlimaShop! empfohlen worden.“

Die Friedberger Experten um die Geschäftsführer Armin und Peter Spengler übernahmen die Aufgabe gerne. Gerade in der Hotel-Branche hat KlimaShop! viele Erfahrungen und einen sehr guten Ruf. Zuletzt hatten die Spezialisten erfolgreich die Münchner Hotels Drei Löwen, Vi Vadi, und die drei King’s Hotels klimatisiert. „Wir übernehmen gern Hotel-Projekte, weil wir uns da mit unserer Leidenschaft und Erfahrung einbringen können – von der Planung bis zur perfekten Ausführung“, sagt Peter Spengler.

Die Lösung
Im Germania-Hotel ging es darum, 17 Premium-Zimmer im vierten Stock mit modernen Klimaanlagen auszustatten, die im Sommer kühlen und im Winter energiesparend heizen. Die KlimaShop!-Experten entschieden sich in Abstimmung mit Hotel-Manager Peter Wild für innovative VRF-Systeme der Marke Panasonic. Die Abkürzung VRF bedeutet „Variable Refrigerant Flow“. Vorteil: Mehrere Innengeräte können einzeln und flexibel gesteuert werden, wenn sie an ein VRF-System angeschlossen werden. Die Lösung arbeitet auch voll digital.

Denn in jedem Zimmer kann die Anlage komfortabel mit der Gästefernbedienung geregelt werden. Zudem haben Hotel-Mitarbeiter die Möglichkeit, das Klima zentral vom Rezeptionsdesk für jedes einzelne Zimmer zu steuern. Die attraktive Design-Linie der Premium-Zimmer wurde durch die kluge, unauffällige Einpassung der Klimageräte unterstützt. Motto: „Design meets Hightech“.

Die Technik
Die KlimaShop!-Experten installierten in der vierten Etage des Germania-Hotels zwei energiesparende VRF-Systeme zum Kühlen und Heizen mit Intelligenten Touch Screens zur optimalen Regelung der Anlagen.

Das erste System arbeitet mit einem Außengerät (U-8LE1E8), das über eine Kälteleistung von 22,4 Kilowatt verfügt. In den Zimmern wurden folgende Innengeräte verbaut: Vier superflache Kanalgeräte (S-28MM1E5A) mit je 2,8 Kilowatt Kälteleistung, vier Wandgeräte (S-28MK2E5A) mit ebenfalls 2,8 Kilowatt Leistung sowie ein Wandgerät (S-36MK2E5A) mit der Kraft von 3,6 Kilowatt.

Das zweite System arbeitet ebenfalls mit dem Panasonic-Außengerät U-8LE1E8 und 22,4 Kilowatt Kälteleistung. In den Zimmern wurden sieben superflache Kanalgeräte (S-28MM1E5A) mit je 2,8 Kilowatt Kälteleistung installiert sowie ein Wandgerät (S-28MK2E5A) mit ebenfalls 2,8 Kilowatt Leistung.

Das Ergebnis
Die Premium-Zimmer im vierten Stock des Germania-Hotels sind seit Oktober 2020 professionell klimatisiert. Die Geräte passen sich unauffällig an das stylische Design der Räume an. Hotel-Manager Peter Wild ist sehr zufrieden: „Ich kann KlimaShop! auf jeden Fall weiterempfehlen. Das Projekt lief reibungslos. Leistung und Service waren sehr gut. Auf alle unsere Bedürfnisse und Wünsche wurde eingegangen.

KlimaShop!-Geschäftsführer Peter Spengler freut sich: „Das Hotel Germania hat die Coronakrise als Chance gesehen und in die Modernisierung der angesehenen Herberge investiert. Wir sind stolz, dass wir eine ganze Etage mit Premium-Zimmern klimatisieren durften.“

Fotos: Christian Kolbert
Die Bilder zeigen u. A. Armin und Peter Spengler mit Peter Wild (Eigentümer Germania Hotel) sowie Aufnahmen aus dem Traditionshotel in München mit verbauter KlimaTechnik!