KlimaProjekte FCA Businessclub

Neues Klimakonzept in der WWK Arena: Aufgabe, Lösung und feinste Technik
Am Anfang stand ein Anruf: FCA-Geschäftsführer Michael Ströll meldete sich bei der KlimaShop! GmbH. Für die Klimatisierung in der WWK Arena brauchte es verlässliche Experten. Denn der neue Businessclub sollte ein Glanzstück werden.

Die Aufgabe:
Der Businessclub des FC Augsburg in der WWK Arena entsprach nach mehr als zehn Jahren nicht mehr den hohen Ansprüchen. Der Club entschloss sich zu einem kompletten Umbau, um besser auf die Bedürfnisse der Gäste eingehen zu können. Gleichzeitig wurde der VIP-Bereich auf zwei Etagen um insgesamt rund 1.000 Quadratmeter erweitert. Im Obergeschoss entstanden eine ganzjährig nutzbare Dachterrasse mit Lounge-Charakter und der Premium Club. Im Erdgeschoss wurden der Business Club mit 360°-Bar, das Schwabenstüberl sowie der 1907 Club mit separatem Eingang eingerichtet.
Die insgesamt 3.000 Quadratmeter Businessclub – etwa ein halbes Fußballfeld – sollten professionell klimatisiert werden, damit sich die bis zu 1.800 Business-Kunden in einem angenehmen Raumklima wohlfühlen. Auch die Funktionsräume für das FCA-Trainerteam und die Spieler sollten klimatisiert werden. Zudem wollte der FC Augsburg Energie sparen und den Kohlendioxid-Ausstoß reduzieren. Der Clou: Die Aufgabe war innerhalb von drei Monaten im Rahmen eines Gesamtumbaus zu lösen.

Die Lösung:
KlimaShop! legt besonderen Wert auf intelligente Klimalösungen mit innovativen Produkten und hat Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Kern ihrer Firmenphilosophie gemacht. Daher entschieden sich die Geschäftsführer Armin und Peter Spengler für eine Komfortklimalösung für die unterschiedlichen offenen und geschlossenen Bereiche des neuen VIP-Bereichs sowie die neu gestalteten Funktionsräume. Während des Umbaus wurden nachhaltige VRF-Multisplit-Klimageräte (Variable Refrigerant Flow) von Mitsubishi Heavy Industries installiert, die besonders effizient, energiesparend und somit auch kostensparend arbeiten.

Die VRF-Multisplit-Raumklimageräte mit Vollinvertertechnologie sorgen für höchste Wirkungsgrade. Außerdem sind wie in einem Baukasten verschiedene Außen- und Innengeräte flexibel miteinander kombinierbar, so dass für die unterschiedlichen Räume des Business-Bereichs die jeweils optimale Lösung geplant und umgesetzt werden konnte. Die Luft-Luft-Wärmepumpen können nicht nur kühlen und entfeuchten, sondern auch bei bis zu -20°C Außentemperatur heizen.

Da an verschiedenen Stationen in dem VIP-Bereich Essen erwärmt und warmgehalten wird, muss das Klimasystem auch in der Lage sein, die teilweise hohen Luftfeuchtewerte durch den entstehenden Wasserdampf mit der Entfeuchtungsfunktion zu reduzieren.

Um den engen Zeitplan (drei Monate) für die Installation der Klimatechnik einhalten zu können, war eine sehr gute Abstimmung mit allen Gewerken und die termingenaue Anlieferung aller Geräte notwendig.

Die Technik:
Im Obergeschoss des neuen VIP-Bereichs mit dem Premium Club wurden ein FDC 680 KXE6 Klima-Außengerät mit einer Kühlleistung von 68,0 kW und Heizleistung von 73,0 kW mit 14 FDTC 56 Euroraster-Deckenkassetten mit Komfortpaneelen kombiniert. Die untere Ebene wird durch zwei FDC 680 KXE6 Außengeräte mit zwei Kreisläufen für den Süd- und Nordbereich klimatisiert, an die insgesamt 17 Euroraster-Deckenkassetten des Typs FDTC 36 und 20 des Typs FDTC 56 angeschlossen sind.

Die unterschiedlichen Leistungen von 2,8 kW und 3,2 kW sowie 5.6 kW und 6,3 kW der Innengeräte ermöglichen eine passgenaue Klimatisierung der verschiedenen Bereiche und Räume. Die 4-seitig ausblasenden Deckenkassetten arbeiten dabei sehr leise. Vier individuell einstellbare Haupt-Pendellamellen sorgen für eine optimale Luftverteilung im Raum. Alle Deckenkassetten wurden zudem mit Komfortpaneelen ausgestattet, die Zugluft mit weiteren vier Speziallamellen reduzieren und mit den Hauptlamellen synchronisiert werden. Damit sich die Innengeräte optisch besser in die dunkle Deckengestaltung des neuen VIP-Bereichs einpassen, wurden sie vor Einbau schwarz lackiert.

Gleichzeitig mit dem Business Club wurde auch der Funktionsbereich des Vereins erweitert. In der unteren Ebene entstanden Räume für die Trainer, für Physiotherapie, zum Schlafen und Umkleiden, die ebenfalls von KlimaShop! ausgestattet wurden. Je nach Raumgröße installierte der Klimafachbetrieb insgesamt 16 Deckenkassetten der Typen FDTC 28 und FDTC 36, die von zwei FDC 224 KXZPE1 VRF-Geräten in einem Nord- und einem Südkreislauf versorgt werden. Die Geräte leisten 2,8 kW und 3,2 kW beziehungsweise 3,6 kW und 4,0 kW und sorgen mit Komfortpaneelen auch hier für ein angenehmes Raumklima. Die Geräte können komfortabel über eine zentrale Touch-Kabelfernbedienungen gesteuert werden.

Das Ergebnis:
Nach dem Umbau erstrahlt der VIP-Bereich der WWK ARENA im neuen Glanz. Die Klimalösung von KlimaShop! trägt zu einem wesentlich besseren Raumgefühl bei. Das modulare System ermöglicht eine individuelle und perfekt abgestimmte Klimatisierung und passt sich optisch unauffällig in das neue Wohlfühlambiente ein.
„Das Projekt war für uns eine Herzenssache. Wir sind stolz, den neuen Businessclub des Fußball-Bundesligisten erfolgreich mitgestaltet zu haben“, freuen sich die KlimaShop!-Chefs Armin und Peter Spengler.

FCA-Geschäftsführer Michael Ströll dankte KlimaShop! für die Umsetzung des intelligenten Konzepts. Ströll: „Die Zusammenarbeit und das Ergebnis sind spitze. Im Business-Club herrscht jetzt ein professionelles Klima.“