KlimaProjekte Destilla GmbH

Destilla stellt natürliche Aromen her. Die passende Klimatisierung der Geschmacksstoffe ist knifflig. KlimaShop! fand intelligente Lösungen für die mittelständische Firma.

Die Destilla GmbH in Nördlingen ist ein Hidden Champion. Der Spezialist produziert mit 160 Mitarbeitern vor allem natürliche Aromen und Geschmacksstoffe für Lebensmittel. Die Destillateure und Flavoristen verfeinern Feinkostartikel von der Zitronenlimonade über den Frühstücksjoghurt bis zum Senf. Um die Naturrohstoffe aus aller Welt besonders schonend zu verarbeiten und die Produkte zu lagern, braucht es in den Laboren gute klimatische Bedingungen. Und da kommt der Friedberger Klimaanlagen-Spezialist KlimaShop! ins Spiel.

Die Aufgabe
Destilla hatte 2018 etwa 20 Millionen Euro in einen Neubau investiert. Was noch fehlte, das waren Klimaanlagen für das mittelständische Unternehmen. Angesichts der steigenden Temperaturen in den Sommermonaten war eine Klimatisierung der Räume in der Firma dringend nötig. “Unser Ziel sind gleichbleibende vom Wetter unabhängige Raumklimabedingungen nach unseren Vorgaben”, sagt Destilla-Engineering Manager Markus Blumenstock.

Für diesen Auftrag wählte das Unternehmen die Friedberger KlimaShop! GmbH aus. “Für uns war das ein spannendes Projekt. Konnten wir doch beweisen, dass wir so ein kniffliges Projekt mit vielen unterschiedlich zu klimatisierenden Büro-, Produktions- und Lagerräumen perfekt umsetzen können. Wir erwarten künftig eine steigende Nachfrage von mittelständischen Unternehmen”, sagen die KlimaShop!-Geschäftsführer Armin und Peter Spengler.

Die Lösung
KlimaShop! legt besonderen Wert auf intelligente Klimalösungen mit innovativen Produkten und hat Klimaschutz und Nachhaltigkeit zum Kern der Firmenphilosophie gemacht. So pflanzt das grüne Unternehmen für jedes Kilowatt Klimaanlagen-Leistung einen Quadratmeter Wald. Das passt zu den nachhaltigen und natürlichen Destilla-Produkten. Die KlimaShop!-Experten entschieden sich in enger Abstimmung mit dem Kunden für eine Komfortklimalösung. Die unterschiedlichen Bereiche des Neubaus erhielten passgenaue Konzepte. In den Büros, Produktionshallen und Laborräumen kamen hochmoderne VRF Klimasplitsysteme zum Einsatz. Das bedeutet, dass für mehrere Abschnitte einzelne Klimasysteme im Einsatz sind.

Wie in einem Baukasten sind verschiedene Außen- und Innengeräte flexibel miteinander kombinierbar, so dass für die unterschiedlichen Räume die jeweils optimale Lösung geplant und umgesetzt werden konnte. Die Luft-Luft-Wärmepumpen können nicht nur kühlen und entfeuchten, sondern auch bei bis zu -20°C Außentemperatur die Räume heizen.

Da die Destilla-Büros sogenannte Odenwalddecken haben, kamen Klimadeckenkassetten als sichtbare Deckenpaneele zum Einsatz. Diese fügen sich optisch sehr gut ins Bürodesign ein. Dabei erfolgt eine unsichtbare Kältemittelleitungs-Verrohrung in der Zwischendecke zwischen den einzelnen Klima-Innengeräten und dem entsprechenden Außengerät. 

Die Technik
Eingesetzt wurden vor allem VRF Verbundsysteme zum energiesparenden Kühlen und Heizen. Der Vorteil dieser Anlage ist: In jedem Raum der Firma können die gewünschten Raumtemperaturen beim Kühlen und Heizen separat eingestellt werden. Ein modernes elektronisches System je Anlage errechnet sich den Kälte- und Energiebedarf selbständig aus und über moderne Frequenz und Drehzahlregelung arbeitet das System energiesparend und kostengünstig. 
 
Auch kann über ein zentrales Touch-Modul von einem zentralen Ort jedes einzelne Gerät geregelt und in Abhängigkeit der Außentemperatur energiesparend eingesetzt werden, vergleichbar mit der Heizungssteuerung in einem modernen Wohnhaus. Es können Sperrzeiten sowie feste Ober- und Untergrenzen programmiert werden. Dies trägt noch einmal zu einer sehr optimierten Auslastung der einzelnen Systeme bei. Zudem sind über eine digitale Zeitsteuerung Ein- und Ausschaltzeiten sowie Feiertage programmierbar. Alle Außen- und Innengeräte zeichnen sich durch sehr geringe Geräuschpegel aus.
 
Das Ergebnis
Die Anforderungen der Destilla GmbH sind bestens erfüllt worden. In den Büroräumen gibt es nun gleichbleibende, angenehme Temperaturen für die Mitarbeiter. In den Produktions- und Lagerräumen kann die Luft intelligent temperiert werden, um die Haltbarkeit der produzierten Aromen und Geschmacksstoffe zu optimieren. Wie kann es besser sein: Die Destilla-Geschäftsführung ist sehr zufrieden mit der Klimatisierung sowie der Beratung, Planung und Ausführung durch die KlimaShop!-Experten. “Das war ein Vorzeige-Projekt. Wir haben eng mit Destilla zusammengearbeitet und konnten zeigen, dass wir bei der Klimatisierung mittelständischer Unternehmen in der Region zwischen München und Augsburg eine wichtige Rolle spielen”, freuen sich Peter und Armin Spengler.