VRF/VRV-Systeme

VRF/VRV-Systeme

VRF- bzw. VRV-Systeme bestehen aus einem zentralen Außengerät, welches den Verdichter und Verflüssiger enthält, und an das mehrere Innengeräte angeschlossen werden. Diese können als Wand-, Truhen-, Stand-, Decken- oder Kassettengerät installiert werden.

Die Außen- und Innengeräte sind mit Kältemittel führenden dünnen Kupferrohren verbunden, das Kürzel VRF steht hierbei für „Variabler Kältemittelstrom“ (Variable Refrigerant Flow). Abhängig von der aktuellen Leistungsanforderung der Innengeräte wird der jeweilige, dem Innengerät zugeführte Kältemittelvolumenstrom verändert. Daraus resultiert ein besonders wirtschaftlicher Betrieb. Mit dem Kältemittel R410A wird bei Nennleistungsbedingungen für Kühlen und Heizen eine mittlere Leistungszahl (COP) von bis zu 3,9 erreicht. Im Teillastbetrieb liegen die Werte

über 4.

Dieses Produkt wurde bei folgenden Projekten eingesetzt

zurück